„Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“
Max Liebermann (Werk: nach „Bernd Küster: Max Lieberman – ein Malerleben.“ Liebermann soll das beim Betrachten eines Fackelzugs zu Adolf Hitlers Machterübernahme gesagt haben)

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Ein Interview mit dem Ernährungsexperten Hans-Ulrich Grimm – Autor des Buches: Die Ernährungsfalle. Von Andrea Oellerich, Wolfratshausen./Quelle

Morgens ein Brot mit Margarine und Diät-Marmelade,mittags die 5-Minuten-Terrine und abends Pfanni-Kartoffelpüreemit Knorr-Jägerschnitzel. Zwar weiß man,dass dieser Ernährungsplan nicht gerade vor Vitaminen strotzt, doch kaum jemand ahnt, wie viele schädliche Stoffe er sich damit möglicherweise einverleibt. Hans-Ulrich Grimm erklärt in diesem Interview, wie man mit jedem Bissen Fertignahrung sein Risiko erhöht, an Alzheimer, Parkinson oder Multipler Sklerose zu erkranken.

raum&zeit: Kann man sich dumm essen?

  • Hans-Ulrich Grimm: Man kann Nahrungsmittel essen, die dazu führen, dass die Hirnfunktion leidet. Insofern kann man sich schon dumm essen.

r&z: Und wie macht man das?

  • H.-U. G: Indem man Produkte im Übermaß zu sich nimmt, die dem Gehirn schaden, beispielsweise manche Nahrungszusätze wie Glutamat. Oder indem man Sachen verzehrt, denen Inhaltsstoffe fehlen, die das Gehirn braucht. Dazu gehören beispielsweise bestimmte feine Fette, die bewirken…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.552 weitere Wörter